Nachtigall (Luscinia megarhynchos)

Nachtigall

Nachtigall Die Nachtigall (Luscinia megarhynchos) geh├Ârt zu den Drosseln. Ein unscheinbarer, etwa 16 cm gro├č werdender, fast einfarbig braun gef├Ąrbter Vogel. Die Unterseite ist etwas heller gehalten. Was ihn ausmacht ist sein Gesang. Man m├Âchte denken, man w├Ąre im Tropenhaus eines Tierparks wenn man ihn singen h├Ârt. Die Tonaufnahme stammt von mir selber (nat├╝rlich von der Nachtigall), vom 4.5.2018. Sie kommt hier nur im Sommer in G├Ąrten, Friedh├Âfen, Parks, in Laub- und Mischw├Ąldern vor. Ihre Nahrung besteht aus Beeren, Insekten und Larven, Spinnen, Schnecken, W├╝rmern und anderen Kleintieren, die sie am Boden sucht. Das Nest baut sie in blickdichten Str├Ąuchern. Hier hat sie eine Brut im Jahr, ab Mai mit 4-6 olivgr├╝n gef├Ąrbten Eiern.

Hier in Marzahn: In den letzten Jahren h├Ârt man sie immer h├Ąufiger. Das hat seinen Grund sicher in den immer dichter werdenden Str├Ąuchern im Stadtbezirk.


Hier eine H├Ârprobe. (425 kB)


Anekdote zu dieser Tonaufnahme, wirklich so passiert. Ich hatte nur mein Handy dabei (sonst immer auch meine Kamera) und machte eine Tonaufnahme einer Nachtigall, die nur 4m vor mir in einem Baum sa├č. Anschlie├čend h├Ârte ich mir die Aufnahme vom Handy wohl etwas zu laut an. Der Vogel f├╝hlte sich dadurch wohl in seinem Revier bedroht und griff mich an, flog nur cm neben meinem Kopf an mir vorbei in einen Busch 1m hinter mir. Sch├Ânes Erlebnis. (Im Hintergrund ist auch eine Amsel zu h├Âren.)