Amsel (Turdus merula)

Amsel

Amsel (Turdus merula) geh├Ârt zu den Drosseln, ist wohl jedem bekannt. Ihr markanter Gesang, vorallem w├Ąhrend der D├Ąmmerung ist kaum zu ├╝berh├Âren. Sie verwenden ihn aber auch um ihr Revier abzustecken. Wenn es in Hecken, Str├Ąuchern und im trockenen Laub raschelt, ist es oftmals die Amsel, welche nach ihrer Nahrung sucht. Sie ern├Ąhrt sich von Schnecken, W├╝rmern, Insekten aber auch Fr├╝chten und Beeren, nistet in Hecken, B├╝schen aber auch in B├Ąumen. Sie erreicht eine L├Ąnge von 24 cm, bleibt das ganze Jahr hier und hat bis zu 3 Gelege im Jahr, diese ab M├Ąrz. aus dem Nest geraubtes Amselei Sie legt dabei jedes Mal 3-7 Eier, Grundfarbe gr├╝nlich-blau mit dichter br├Ąunlicher Befleckung. Mit lautem Gezeter lenkt sie sogar Elstern, die um einiges gr├Â├čer sind als sie, von ihrem Nest ab. Das klappt nicht immer, weshalb ich zu diesem Schnappschuss eines Eis kam. Lineal geschnappt, fotografiert und der Natur ihren Lauf gelassen.
Leider h├Ârt man ihren Gesang am morgen immer weniger.

Hier in Marzahn: hat sie viele Quartiere, denn der Stadtbezirk hat viele Hecken und niedrigwachsende Geh├Âlze. Zur Amsel habe ich ein kleines Video einer Jungvogelf├╝tterung unter Videos.

Hier eine H├Ârprobe. (37,8 kB)