Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lightpainting
#1
Aus dem Januartreffen ging ein Termin zum Lightpainting hervor. Wer immer mitmachen möchte, wir treffen uns am 08.Februar 2020 um 17 Uhr in der Golferia. Wir fahren dann nach Werneuchen in einen Hangar, wo wir uns ausprobieren werden.

Nachtrag (Insiderwissen): Der ehemalige Flugplatz und wahrscheinlich auch der Hangar in Werneuchen werden in kürze einem Photovoltaik-Solarpark weichen. Wer Arbeit sucht, es werden von einer Firma 40 Arbeitskräfte eingestellt.
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren
#2
Bei den LED-Strippen, denen man verschiedene Farben zuordnen kann, gibt es ein Problem. Sie sind mit PWM (PulsWeitenModulation) angesteuert. Habe gerade einen Testlauf mit Fading (kontinuierlichem Farbwechsel) gemacht. Setzt man diese LEDs in Bewegung/Rotation entsteht sowas dabei.

   

Dem menschlichen Auge entgeht das permanente Ein-/Ausschalten. Alles oberhalb 25 Bilder/Sekunde sehen wir als homogen an. Auf dem digitalen Foto sind die Einzelfarben zu sehen und eben auch wie sie immer an oder aus sind. Dadurch kommt eine Punktreihe zustande.
Senkt man die Bewegungsgeschwindigkeit kommt es besser hin, keine Punktreihe. Bei meinem Testaufbau sind aber die 3 LEDs nebeneinander erkennbar.
   
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren
#3
Was hälst davon nächste Woche mal in die Schule zu kommen, Evtl können wir ja was zusammen basteln was dienlich ist. Holzleisten auf gewindestange mit strips zb...batteriefächer hab ich Evtl sogar noch.
Zitieren
#4
Wuhletaler Fotofreunde in UV als Lightpaintingschriftzug, ausbaufähig

   
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren
#5
Zu hell. Man sollte wirklich mit minimaler Leuchtkraft arbeiten. Besonders wenn man plant über Minuten zu belichten und zu malen.
Zitieren
#6
An der Lichtquelle kann ich dabei nichts ändern. Geht nur über den Weg der Blende. Ich war selber überascht wie hell diese kleine UV-Taschenlampe im Ergebnis erscheint. So hell ist das Teil gar nicht. Kann auch sein unser Auge ist unempfindlicher für die Strahlung als die Kamera. War erstmal nur eine Test. Aber du hast Recht, muss man dran arbeiten.
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren
#7
Sebastian und meine Wenigkeit haben heute etwas mit Lichtmalerei geübt. Es macht Lust auf mehr. Verblüffend, mit welch einfachen Mitteln man etwas zaubern kann. Ich freue mich schon drauf was andere Fotofreunde dabei hinbekommen.
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren
#8
Jau. War witzig und erstaunlicherweise war es angenehm warm an der Location.

Um etwas zu erzeugen muss man -Haben wir ja gesehen- jedoch etwas Vorarbeiten und basteln. Ohne dem gehts nicht...
Zitieren
#9
ik hab heut dein tool nach gebaut...bilder schick ich Smile
Zitieren
#10
Habe heute mein 28"-Vorderrad ausgebaut. Habe es aufpumpen wollen, wobei mir das Ventil abgebrochen ist. Habe ich im Leben noch nicht gehabt. Muss erstmal nen neuen Schlauch einfädeln, dann gehts weiter.
Zur Überbrückung ein Beispiel von Sebastian und michse vom Montag.

   
Nie rohe Gewalt anwenden, besser einen größeren Hammer holen!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste