Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FocusBracket die Zweite
#1
Ich habe mich heute auch mal dran gewagt ein Focusstacking oder FocusBracket zu testen. Ist Neuland für mich.
Sebastian, danke für die Anregung dazu.

Wenn man die richtigen Programme einsetzt ist es absolut keine Hexerei. Auf der alpha6000 habe ich eine Applikation installiert welche die Aufnahmen automatisiert. Man legt den minimalen und maximalen Focus fest. Davon abhängig errechnet die Software die maximal möglichen Focuspunkte, die Anzahl der zu tätigen Einzelbilder. Dann start und die Bilder sind im "Kasten".

Die App für die Kamera stammt nicht aus dem Playmemoriestore von Sony. Sie ist eine Eigenentwicklung von "walt_I" aus dem Sonyuserforum.

Link dahin: Fokus-Bracketing-App FUNKTIONIERT!

Mit einer Software auf dem PC werden die Bilder dann zusammengerechnet. Das ist eigentlich alles.

Zwei bekannte Programme dafür sind z.B. "Helicon Focus" und "ZerenaStacker". Ein Dank an Sebastian für die Namen, waren mir auch unbekannt.

Ein Bild ohne durchgängige Schärfe und der Stack der dabei heute raus kam.


[Bild: dsc08370avjq7.jpg]











[Bild: 2019-11-05-16.45.06zsrej7f.jpg]


Das Kreative beim Stacken kommt dann, wenn die Bilder per Hand focussiert werden und natürlich spielt die Motivwahl eine entscheidende Rolle.


Hat Spaß gemacht, werde ich sicher noch öfter tun.
Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.
(Konrad Adenauer)
Zitieren
#2
merkwürdig. die halos hast du auch...nur wo liegt der hase im pfeffer?
Zitieren
#3
Keine Ahnung. Ich gehe von Problemen/Unzulänglichkeiten der Software Zerena mit unterschiedlichen Abbildungsmaßstäben der Einzeilbilder aus. Da gibt es in einzelnen Bildern Unschärfen, die evtl. dazu führen. Du kannst dir meine 21 Stackingeinzelbilder ja mal ansehen. Unter bekanntem Downloadordner die Datei Steckbrett.zip.
Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.
(Konrad Adenauer)
Zitieren
#4
hast du die dateien spasseshalber mal in ps geladen? das kann auch stacken
Zitieren
#5
Ne noch nicht, Zeit.... Muss ich mir erst anschauen wie es damit geht.
Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.
(Konrad Adenauer)
Zitieren
#6
Habe Photoshop heute mal dafür verwendet. Es ist erschreckend was dabei raus kam.

Vorgehensweise in PS:
  • Menü: Datei -> Automatisieren -> Photomerge
  • in Photomerge automatisches überblenden deaktivieren, über durchsuchen die Einzelbilder laden (sind bei mir 21 Bilder) -> OK
    automatisches überblenden folgt in einem späteren Schritt
  • Photomerge legt für jedes Bild eine Ebene an und richtet gleich nach Inhalt aus.
    Dabei kommt es fast jedesmal zu einem anderen Ergebnis, was an den Transparenträndern ersichtlich ist.
  • Alle Ebenen auswählen
  • Menü: Bearbeiten -> Ebenen automatisch überblenden
    Bilder stapeln und Nahtlose Töne und Farben aktivieren -> OK
    Jetzt werden Ebenenmasken automatisch angelegt die die Schärfebereiche beinhalten.
  • Strg+E drücken um ein einziges Bild zu erhalten
Was dabei raus kam, gruselig. Beim Steckbrett ist die Schärfe nicht durchgängig. Um die Stecker sind Unschärfen vorhanden. Am oberen Rand sind Unschärfen durch das Ausrichten vorhanden, so habe ich es festgestellt.
Vergleicht es einfach mit dem Stackingbild von Zerena weiter oben. Keine Frage welches Programm dabei besser abschließt.
Bei PS müsste man tief in die Bearbeitung der Ebenenmasken eingreifen.

[Bild: ps_stack5cjpj.jpg]
Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.
(Konrad Adenauer)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste