Wuhletaler Fotofreunde

Normale Version: Einwurf zum Jahresthema 2020
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Ich bin neben dem bereits geäußertem Wunsch über Menschen, Kultur, Kunst als Thema zu diskutieren dafür, dass wir das Thema Marzahner Wirtschaft weiter verfolgen. Die jetzt hängende Ausstellung ist diskussionswürdig. Wir sollten mal einen Galerierundgang machen, die Bilder besprechen und Neues dazu angehen. Wir haben einen Fuß in der Tür beim MHWK, aber mit der jetzigen Ausstellung würde ich nicht einen weiteren Schritt machen.

Gedruckte Bilder sind Gebby 7x, Christine 2x, Detlef 1x, Doris 1x, HaJo 1x, Reinhard 2x, Basti 2x und Uli 5x. So bitte ich auch die Kosten aufzuteilen für den Druck.

Außerdem: Wie bekommen wir Christine hier rein, Doris und all die anderen? Ansonsten müssen wir weiterhin email schreiben.
(10.11.2019, 16:13)Erel Ka schrieb: [ -> ]Außerdem: Wie bekommen wir Christine hier rein, Doris und all die anderen? Ansonsten müssen wir weiterhin email schreiben.

Naja, ein Internetzugang ist dazu, neben dem Willen der Leute, schon notwendig. Muss kein PC sein. Modernere Varianten sind ja Tablet oder Handy. Wie die Voraussetzungen dazu jeweils liegen weiß ich nicht. Aber Email haben sie ja auch alle. Jede® sollte also dran teilnehmen können.

Überzeugungsarbeit ist sicher gefragt in Richtung, "Bitte probiert es aus". Wenn es nicht gefällt kann ich den/die Nutzer/in auch wieder löschen, sollte kein Ding sein. Ich werde von meiner Seite auch alle Hebel dran setzen die Privatsphäre zu waren. Niemand bekommt Emails von der Forensoftware, die sie/er nicht möchte. Jeder kann in seinem Profil festlegen ob man Emails oder persönliche Nachrichten anderer erhalten möchte. Das kann man schon bei der Registrierung einstellen, aber auch später noch unter Benutzer-CP.

Was einen daran hindert, ich weiß es nicht. Mein Vorschlag wäre eine erneute Rundmail an alle zu senden und genau das hier nochmal darin auszuführen. Würde ich auch übernehmen.

Über Datenschutz hatte ich ja geredet, läuft alles über https nach aktuellem Stand.

zur Ausstellung: Werde sie mir morgen ansehen und dann hier auch kommunizieren. Soll es dann auch eine Rundmail dazu geben?

Sebastian

Wer sind denn all die anderen? Big Grin

Und ganz nebenbei bemerkt...

Ich hab mich mit der email „Auswertung des Treffens im Oktober“ bewusst zurück gehalten und keine Email geschrieben. Gebby hat ja nun wirklich mit Engelszungen erklärt wie das Forum funktioniert und welchen Mehrwert es bildet Wink.

Gegen die Marzahner Wirtschaft bin ich weil ich keinen Gegenwert sehe. Ich möchte persönlich auch nicht unbedingt ein Jahrbuch mit einem Autohaus, Lischka oder sonstwas.

Wir können gern daran arbeiten, zumindest wer Lust hat. Dann aber sollten wir bei Null starten und deutlich besser absprechen was die Ziele sind und die Motivation ist.


Grüsse
(10.11.2019, 18:38)Gebby schrieb: [ -> ]zur Ausstellung: Werde sie mir morgen ansehen und dann hier auch kommunizieren. Soll es dann auch eine Rundmail dazu geben?
Ging heute nicht, war niemand da. Sad
Von November bis März Montags Ruhetag.
Jo, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
(10.11.2019, 16:13)Erel Ka schrieb: [ -> ]Außerdem: Wie bekommen wir Christine hier rein, Doris und all die anderen? Ansonsten müssen wir weiterhin email schreiben.

Von Detlef und Christine habe ich eine persönliche Absage für die Forenmitarbeit bekommen. Die beiden fallen raus. Mehr dazu gerne beim nächsten Treffen.
Beim Jahresthema möchte ich, das wir die Marzahner Wirtschaft parallel mit einbeziehen. Habe Freitag mit Fahrrad-Kaule in Biesdorf gesprochen. Er ist einverstanden, sich ablichten zu lassen ab Januar. Vielleicht können wir hier auch eine Firmensammlung mit dem Fotografen einrichten.

Sebastian

Das kannst Du ja möchten Wink...würde ich dennoch im Dezember zur Abstimmung bringe wollen.

Wir hatten ja angefacht die Marzahner Wirtschaft weiter zu bearbeiten aber eben nicht in unser allgemeines Tun mit einzubeziehen. Nicht dass sich am Ende jemand über den steigenden Druck beschwert Big Grin.
Ich denke, über Druck (ob Über- oder Unter-) sollte jeder für sich selber entscheiden. Ich finde den Vorschlag eines parallelen Jahresthema gar nicht schlecht. Ist für jeden flexibler und ich möchte anmerken, wir haben ja noch nicht mal einen Namen für das neue Kind 2020.
Mal ehrlich, niemand wird gezwungen Bilder zu liefern. Ich lass mich eh nicht unter Druck setzen, bin Hobbyablichter. Und das will ich auch bleiben.

Da aber jeder von uns sowieso breit gefächert Bilder macht, fallen sicher auch wieder welche in Richtung Marzahner Wirtschaft bei an. Warum also nicht?

Bei diesem Parallelgedanken rege ich erneut an drüber nachzudenken Quartalsthemen zu benennen und zu verfolgen. Da kann man auch alle Themen, die in einem Quartal vorkommen drin unterbringen, von Jahreszeiten über Kleidung der Leute, Feste die jeweils gefeiert werden u.v.m. Fantasie haben wir doch alle, also warum nicht auch das umsetzen? Man kann es später immernoch verwerfen, wenns ein Fehlgriff war.

Euer Bin Aufgeschlossen Cool

Sebastian

Ahoi,

ich habe in der Tat das Wort "paralell" überlesen...weshalb mein Kommentar nur halbe Gültigkeit entwickelt. Dachte aber wir hätten uns bereits darauf geeinigt -und zwar zur Besprechung der akteullen Wi-Scha Ausstellung- dass der ganze Zweig paralell und freiwillig läuft.

Grüße
Seiten: 1 2